Glas


DAS RICHTIGE GLAS FÜR DIE RICHTIGE LEISTUNG

Heute gibt es eine Vielzahl von Glassorten mit unterschiedlichen Funktionen. Einige Beispiele:

  • Niedrigenergie-/Low-E-Glas
  • Wärmeschutzglas
  • Verbundfenster
  • Maschinengezogenes Glas
  • Schallschutzglas
  • Sonnenschutzglas
  • Rohglas/Milchglas & Glasmalerei

 

MEHR GLASTYPEN

Niedrigenergieglas wird hergestellt, indem es mit einer kaum sichtbaren Beschichtung versehen wird. Diese Beschichtung hindert Wärmestrahlung am Austreten, lässt die Wärmezufuhr der Sonne von außen jedoch ungehindert hinein. Das bedeutet, abgesehen von einem enormen Sparfaktor für Ihre Heizkosten, eine höhere Oberflächentemperatur des Glases. Sie spüren daher weder Kälte noch Zugluft an Fenstern und Türen mit Niedrigenergieglas. Der Wärmeverlustwert des Glases wird in U-Werten gerechnet. Je niedriger dieser Wert ist, desto besser ist der Dämmwert. Seit 2010 werden die Energiewerte gemäß der Anforderungen des BR-10 jetzt als Eref angegeben und Energielabels klassifizieren Produkte auf einer Skala von A bis D.

HIER GEHT‘S ZU DEN EINZELHEITEN ⟩

 

2-SCHICHTIGE WÄRMESCHUTZVERGLASUNG

Altmodische, herkömmliche Isolierverglasung hatte einen U-Wert von 3,0. Heute liefern wir nur mit dem Energielabel A markierte Wärmeschutzverglasung mit warmer Kante, wobei der U-Wert auf ganze 1,2 absinkt. Hat das Fenster viele kleine Scheiben, wie man es typisch bei Sprossenfenstern sieht, erreichen die Fenster einen schlechteren U-Wert, da die äußere Kante der Wärmeschutzverglasung von etwa 12-15 cm weniger Dämmwert hat als die Mitte der Glasscheibe. Der Grund dafür ist die Wärmebrücke, die am Randprofil der Verglasung entsteht, wo die Wärme schneller nach außen transportiert wird - dies hat sich jedoch mit dem neuen Warmkantverfahren wesentlich verbessert.

HIER GEHT‘S ZU DEN EINZELHEITEN ⟩

VERBUNDFENSTER

Verbundfenster, die mit einer normalen Außenglasscheibe von 3 mm und 1-schichtiger Low-E-Glasbeschichtung im Innenrahmen geliefert werden, weisen einen U-Wert von etwa 1,7 auf (diese Option ist seit dem Jahr 2010 nur in geschützten und erhaltenswerten Gebäuden erlaubt).

Verbundfenster werden daher normalerweise mit Wärmeschutzglas im Innenrahmen und 1-schichtigem Glas im Außenrahmen geliefert. Dabei erreichen sie einen U-Wert von 1,2. Dieses System nennen wir Trio Wood. Es hat einen Eref-Wert von -9,6, was dem Energielabel B entspricht. Die Mindestanforderung des BR-10 ist ganze -33 niedriger. Trio Wood ist auch mit einem Eref von +3 erhältlich.

HIER GEHT‘S ZU DEN EINZELHEITEN ⟩

MASCHINENGEZOGENES GLAS

Im Falle geschützter oder erhaltenswerter Gebäude bietet es sich möglicherweise an, maschinengezogenes Glas zu wählen. Maschinengezogenes Glas ist unebener und einzigartiger als modernes Floatglas und verleiht den alten Fenstern ihren typischen Charakter. Lange Zeit ist die Beschaffung von maschinengezogenem Glas schwierig gewesen. Nun haben wir jedoch einen Glashersteller für maschinengezogenes Glas gefunden und können das charakteristische Glas somit wieder liefern.
Eine Alternative zum maschinengezogenen Glas ist Restore-Glas.

HIER GEHT‘S ZU DEN EINZELHEITEN ⟩

SCHALLSCHUTZGLAS

Ist Ihnen gute Schallabsorption wichtig, empfehlen wir zusätzlich spezielles Schallschutzglas. Schallschutzglas besteht aus zwei Glasscheiben mit unterschiedlicher Dicke. Die Gläser schwingen daher ungleichmäßig und brechen so die Schallwellen. Alternativ haben auch unterschiedliche Beschichtungen eine ähnliche Wirkung.

HIER GEHT‘S ZU DEN EINZELHEITEN ⟩

SONNENSCHUTZGLAS

Haben Sie große, südlich ausgerichtete Fensterscheiben, wo die Sonneneinstrahlung reduziert werden soll, gibt es unterschiedliche Sonnenschutzglastypen zur Auswahl, die das Glas jedoch sowohl von innen als auch von außen leicht tönen.
In der Kategorie Rohglas/mattiertes Glas können Sie zwischen vielen verschiedenen Typen und Mustern wählen.

HIER GEHT‘S ZU DEN EINZELHEITEN ⟩